Scholler Sekt in sechs Schritten

Traditionelle Flaschengärung, unsere Spezialität !

Die Weine für unsere Sekte werden ausschließlich aus ausgewählten gesunden, reifen Trauben bereitet, die eine feine, frische Säure aufweisen. Sechs Schritte und Sie genießen wahre Freude:

1. Der Anfang

Sind die Trauben geerntet und zu Wein vergoren, wird er in unseren Kellern kunstvoll versektet.

2. Die Flaschengärung

Durch die Zugabe von unvergorenem Traubenmost und Hefe, wird die zweite alkoholische Gärung in der Sektflasche ausgelöst. Bei der zweiten Gärung spaltet die Hefe den im Traubenmost enthaltene Zucker in Alkohol und Kohlensäure. In unseren Kellern braucht die Gärung etwa drei Monate. Durch sie gewinnt der Sekt seine Perlen.

3. Das Rütteln

Nach langer Reifung, intensivem Kontakt zwischen Sekt und Hefe, die Mindestlagerzeit für Sekt ist 9 Monate, bei uns im Weingut Scholler jedoch 15 Monate länger, werden die Flaschen waagerecht auf Rüttelpulte gesteckt und über drei Wochen hinweg täglich von Hand gedreht (gerüttelt) und dabei senkrecht aufgerichtet. Durch das per Hand durchgeführte Drehen der Flaschen gleitet das Hefedepot hin in Richtung Flaschenhals. Und setzt sich im Flaschenkopf fest.

4. Das Enthefen

Nach dem Rütteln wird der Schaumwein entheft bzw. degorgiert. Die Flaschenhälse gefrieren im Gefrierbad. Die Flaschen werden kurz geöffnet und der eisige Hefepropfen schießt durch den Kohlesäuredruck (6 - 8 bar) heraus. Nur klarer Sekt bleibt in der Flasche zurück. Vor dem endgültigen Verkorken wird dem Sekt die Versanddosage aus Wein-und / oder Traubenmost hinzugegeben, um ihm die gewünschte Geschmacksrichtung brut, extra brut, trocken oder extra trocken zu verleihen.

5. Geschmackserlebnisse

Das Ergebnis sind sehr verträgliche Sekte höchster Qualität. Die optimale Trinktemperatur: bei unserem Sekt 6-8°C. Geschmackserlebnis garantiert.

6. Perlender Genuss

Wir trinken unseren Sekt aus schlanken, hohen, leicht ballonförmigen Gläsern. Das perfekte Moussieren lässt lebendige, feine, kleine Perlen an die Oberfläche aufsteigen.

Auf  Ihr  Wohl  und  Ihre  Freude!

 

  © 2014 Weingut SchollerTel: 06345-3529eMail: info(at)weingut-scholler.deKontakt

Impressum