DIE KUNST DES BRENNENS

Weinberge und naturbelassene Streuobstwiesen liefern uns einheimische Früchte, die für unsere Brände hervorragend geeignet sind. Bei jedem Brennvorgang füllen wir vergorene Früchte in die Kupferbrennblase. Durch die Erhitzung – traditionell natürlich mit Holz – steigt der Dampf aus Alkohol und Aromastoffen in das Geistrohr auf und kondensiert anschließend im Kühler.

Zweimal gebrannt – besser genießen

Das Destillat wird nun ein zweites Mal (Feinbrand zur besseren Bekömmlichkeit) gebrannt. Nach langer Lagerung setzen wir das Destillat (ca. 80%) mit reinem Quellwasser auf Trinkstärke zwischen 40 und 42 % vol Alkohol herab. Es kommt nun in Flaschen.

Eichenholz

Brände aus Weintrauben und Kernobst bauen wir auch zur idealen Charakterisierung in unseren Eichenholzfässern aus.

Auf einen geistreichen Genuss!

  © 2014 Weingut SchollerTel: 06345-3529eMail: info(at)weingut-scholler.deKontakt

Impressum